Sie sind hier

Kardiologie / Innere Medizin

Mit folgenden Indikationen:

  • Herz- und Kreislauferkrankungen, z.B.
    • Herzinfarkt
    • Stabile Angina pectoris auch ohne bisherigen Herzinfarkt
    • Zustand nach PTCA (perkutane transluminale Coronarangioplastie) und Stentimplantationen
  • Zustand nach Herzoperationen (Bypass-Operationen, Herzklappen-Operationen, Herzfehler-Operationen) und Gefäß-Operationen (Hals-, Brust-, Bauch-, Beinschlagader)
  • Zustand nach TAVI (transkatheter gestützte Aortenklappenimplantationen) und MitraClip (interventionelle Behandlung der Mitralklappeninsuffizienz)
  • Zustand nach entzündlichen Herzmuskel- und Herzbeutelerkrankungen
  • Herzmuskelerkrankungen (Kardiomyopathien)
  • Funktionelle Herz- und Kreislaufbeschwerden
  • Bluthochdruck
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit
  • Altersbedingte Leistungseinschränkung und verminderte Anpassungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems
  • Herzhythmusstörungen

Primäre und sekundäre Prävention bei bedrohlichen Risikofaktor-Konstellationen

Mitbehandelbare internistische Krankheiten:

  • Chronische Niereninsuffizienz
  • Chronische Erkrankung der unteren Atemwege
  • Zustand nach Lungenentzündung
  • Zustand nach Bauchspeicheldrüsenentzündung
  • Zustand nach Teilentfernung des Dickdarms
  • Morbus Crohn und Colitis ulcerosa bei stabilem Verlauf
Built by Mathias Peter